Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Öffentlich Laden ohne Preiswucher
(1 Leser) (1) Besucher
priusfreunde.de befasst sich nicht nur mit den Hybriden des Toyota-Konzerns, sondern blickt gerne über den Tellerrand. In dieser Rubrik geht es um die Elektromobilität.
Zum Ende gehenSeite: 1...89101112131415
THEMA: Öffentlich Laden ohne Preiswucher
*
#786568
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 30.01.2024 09:56 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Zitat:
E-Auto-Laden: Das kostet Strom bei EnBW, Ionity, Tesla, Allego und Charge now

Demnach könnte der errechnete Durchschnittstarif von 52 Cent pro Kilowattstunde um mehr als die Hälfte sinken, wenn die Ladesäulenbetreiber die Strompreisbremse weitergäben.

Das Geschäft mit den Ladepunkten ist (noch) keins. Um die Anlagen wirtschaftlich zu betreiben, fehlt vielfach noch die Nachfrage.

-www.autobild.de/artikel/e-auto-laden-str...ge-now-19438557.html
yarison
Beiträge: 8096
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#786596
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 30.01.2024 13:23 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Ja lol, "fehlt die Nachfrage". Bei dem Preisjungel Getue?

Ich zähle mich (bis ca. 2019) zu den Elektro Affinen potentiellen Umsteigern.

Jetzt nicht mehr und mindestens 30% hat es mit dem Gehabe und Getue der Strom "Tankstellenbetreiber" zu tun. Sie schrecken ihre eigene Kundschaft ab, bevor sie entstanden ist. Daß die das nicht merken.

Solche Spielchen wie Aral, Nestle, Rewe, Apple, Lufthansa, Youtube kann man sich nur leisten wenn man den den Markt durch Anfütterung geschaffen hat und dann die Konkurrenten vernichtet hat und sich mit dem überlebenden Rest abspricht.

Aber nicht jetzt schon, 2021+!
Anfänger!
cirr_s
Beiträge: 8797
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 30.01.2024 13:25 von cirr_s.
Prius-2 SOL / 2008 (FL)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#786760
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 31.01.2024 19:41 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Northe hab ich die beiden letzten Tage erfolgreich erprobt: An den AC-Ladepunkten des "Stadtwerk am See" Region Bodensee zahlt man damit nur €0,39. In Vorarlberg (vkw) sind es €0,44.
EnBW ist deutlich teurer, so hoffe ich, dass der Anbieter die Preise länger unverändert lässt.
leisure17
Beiträge: 424
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß aus dem wilden Süden

P4 PHEV Solardach 12/2019 - 10-2022
Renault MeganE Evolution ER ab 10/2022
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#786764
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 31.01.2024 20:32 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Bei Northe habe ich mich vor ein paar Tagen auch angemeldet.
In zwei Wochen werde ich Gelegenheit zum Testen haben.
Freut mich, dass es bei dir schon geklappt hat!

Gruß,

Ralf
DocBrown
Beiträge: 213
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Ioniq Electric, Iron Grey
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787891
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 15.02.2024 11:11 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Bei Northe kostet AC laden seit ein paar Tagen an den meisten Säulen nun 43ct/kWh (statt vorher 39ct/kWh). Das war leider auch nur ein kurzes Strohfeuer . An den Ladestationen der Pfalzwerke kostet AC laden mit der Northe App weiterhin (noch) günstige 35ct/kWh.
yarison
Beiträge: 8096
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 15.02.2024 12:07 von yarison.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787894
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 15.02.2024 11:23 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Es wäre ja auch zu schön gewesen…
DocBrown
Beiträge: 213
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Ioniq Electric, Iron Grey
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#788164
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 18.02.2024 14:48 - vor 4 Monaten  

Öffentlich Laden mit Preiswucher?


An dieser Stelle sollte man etwas genauer hinschauen. Der Tarif ist indiskutabel, völlig klar, aber wie kommt er zustande?

Die wahren Schuldigen sind die Betreiber der Ladesäulen (CPOs), welche ihre überzogenen B2B-Tarife ins Absurde geschraubt haben und immer noch weiter erhöhen - völlig entkoppelt von den tatsächlichen Stromkosten, die weiter im Sinken begriffen sind. Die Roaming-Partner sind gezwungen, dies an ihre Kunden weiterzugeben.

Ob man das nun für natürliche Auswüchse unseres Wirtschaftssystems oder einfach für ungehemmte Gier hält (oder beides für das gleiche) - nun, das mag jeder selbst beurteilen.

Die Frage darf man auch zu Spritpreis-Erhöhungen vor absehbar erhöhtem Bedarf und zu den vielfachen täglichen Tankstellen-Preisoptimierungen stellen. Derjenige Mineralöl-Konzern, der den cleversten Abzock-Algorithmus am Start hat, sahnt dadurch am meisten ab. Doch wenigstens gab es an dieser Stelle bereits einzelne Eingriffe durch die zuständigen Regulierungsbehörden, wenngleich mit überschaubarem Erfolg.

Beim Ladestrom ist das aber nicht der Fall! Sämtliche europäischen Regulierungsbehörden, insbesondere auch die in Deutschland und Österreich, schauen diesem ungeheuerlichen Treiben völlig hilf- und tatenlos zu und greifen nicht ein. In meinen Augen grenzt das an Arbeitsverweigerung.

Auch andere europäische Institutionen scheinen bislang tatenlos zu bleiben:

- european-union.europa.eu/institutions-la...y-regulators-acer_de
- www.bundesnetzagentur.de/DE/Allgemeines/...rgie/CEER/start.html
- de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Regulier...beh%C3%B6rden#Europa

So lange die zuständigen Behörden und Institutionen nicht eingreifen, wird dieses Treiben seitens der CPOs ungehemmt weitergehen. Welche Auswirkungen das haben wird, liegt auf der Hand. Ich frage mich, wie lange dieses länderübergreifende Behördenversagen weiter andauern wird und wie es überhaupt dazu kommen konnte.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 78031
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 18.02.2024 14:54 von Egon.Grund: Bildlink korrigiert.
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#789048
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 28.02.2024 20:20 - vor 3 Monaten, 3 Wochen  
Ein interessantes youtube Video zur angekündigten Thüga Ladekarten Preiserhöhung zum 01. April 2024 mit eventuellen Alternativen:

Aprilscherz? MASSIVE Preiserhöhung bei der Thüga Ladekarte zum 01.04.2024! Wie geht es weiter?



@Egon, hast Du Quellen für Deine Annahme, dass die Betreiber der Ladesäulen die wahren Preistreiber sind? Mich wundert es auch, dass bei aktuell gerade sinkenden Strompreisen die Ladepreise bei einigen Ladekartenanbietern steigen. Das würde zu Deinem Erklärungsversuch passen.

Seltsam finde ich, dass oft gerade ausländische Kartenanbieter mit den günstigsten Tarifen aufwarten können:
Northe (Schweden): Pfalzwerke 35ct/kWh
Chargemap (Frankreich): Verschiedene Stadtwerke 36ct/kWh

Schön wäre wenn der ADAC, als Interessenvertreter für Mobilität, ein Zeichen für E-Mobiltät setzen würde und die Preiserhöhung der ADAC e-Charge Card im Januar 2023 (zumindest teilweise) wieder zurücknehmen würde. (Preiserhöhung ADAC e-Charge Card zum 17.01.2023 z.B. EnBW AC von 38 ct/kWh auf 51 ct/kWh und andere Betreiber AC von 48 ct/kWh auf 60 ct/kWh).

Aktuell kann die ADAC Karte zwar mit einer sehr guten Akzeptanz aufwarten, bewegt sich aber preislich maximal im Mittelfeld.
yarison
Beiträge: 8096
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 28.02.2024 20:55 von yarison.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#789102
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 29.02.2024 14:21 - vor 3 Monaten, 3 Wochen  
yarison schrieb:
@Egon, hast Du Quellen für Deine Annahme, dass die Betreiber der Ladesäulen die wahren Preistreiber sind?
Das darfst Du getrost als Tatsache werten, nicht als Annahme. Leider.

Quellen? Sie belieben zu scherzen. B2B-Ladestrom-Tarife sind wohlgehütete Branchengeheimnisse, denn sie sind nicht werbewirksam - so gar nicht! Kein Endkunde soll auch nur von ihrer Existenz wissen. Bestenfalls rutschen ab und zu Angaben von Insidern durch, über die man zufällig stolpern kann, wenn man intensiv in einschlägigen Foren mitliest.

Folgende Zahlen wurden mir Anfang des Jahres von der metaphysischen Elektro-Fee im Schlaf eingeflüstert. Ich behaupte also nicht, dass sie zutreffend sind und ich werde auch nicht versuchen, eventuelle Zweifel daran auszuräumen. Wer zweifelt, möge bitte selbst recherchieren und uns an seinen Erkenntnissen teilhaben lassen:

EnBW berechnet beim Nutzen seiner Ladepunkte durch Nicht-EnBW-Kunden (also durch Kunden von Roaming-Partnern) 84 Cent/kWh. Hat also jemand Zugang zu EnBW-Säulen mit dem Ladetarif eines anderen Anbieters, der beispielsweise 39 Cent/kWh berechnet, so legt dieser Anbieter für jede von seinen Kunden an EnBW-Ladepunkten geladene Kilowattstunde 45 Cent/kWh drauf.

Ionity, die Mutter aller Ladestrom-Abzocke, treibt es noch toller. Dito einige andere Anbieter. Das Spektrum reicht bis zu 1,29 Euro pro Kilowattstunde, im Einzelfall fallen alternativ oder ergänzend Pauschalgebühren pro Ladevorgang an. Natürlich können alle Beteiligten untereinander - also hinter den Kulissen - individuelle andere B2B-Tarife aushandeln. Die CPOs werden aber auch dann schauen, dass sie nicht zu kurz kommen.

Auf ihrer Haben-Seite steht natürlich, dass sie eine enorme Menge an Ladepunkten aufgebaut haben, betreiben und warten. Das darf man bei allem Ärger nicht unterschlagen.

Doch wozu die derzeitige Entwicklung führt, liegt auf der Hand: Die bisher einigermaßen tragfähigen Mischkalkulationen der Roaming-Anbieter werden zerstört. Entweder, sie gehen daran Pleite. Oder sie erhöhen massiv ihre Endkunden-Tarife, wie wir es gerade erleben. Oder sie klammern Netzbetreiber mit besonders hohen Tarifen vom Roaming für ihre Kunden aus.

Oder sie verlangen für spezielle Betreiber von ihren Kunden auch spezielle Tarife - was den Gedanken an einen einheitlichen Tarif zuwider läuft. Von letzterem können wir uns wohl in der Breite sowieso wieder verabschieden, wenn diese Wildwest-Methoden so weiter gehen.

Mich wundert es auch, dass bei aktuell gerade sinkenden Strompreisen die Ladepreise bei einigen Ladekartenanbietern steigen. Das würde zu Deinem Erklärungsversuch passen.
Ja. Letztlich diktieren die Betreiber von Ladenetzen die Preise beliebig, Theoretisch können sie sie weiter bis ins Absurde erhöhen, dazu sind wir bereits auf dem besten Weg. Und: Mit den derzeit eher niedrigen Einkaufs-Strompreisen am Markt hat das nichts mehr zu tun. Das ist mittlerweile weitgehend entkoppelt.

Dass ich weder als Endkunde noch als am Thema Interessierter diese abwegige und schädliche Fehlentwicklung gutheißen kann, merkt man meinen Beiträgen sicher an. Wir erleben gerade totales Wildwest, ähnlich dem einst unregulierten Mobilfunkmarkt ab 1992. Hier wie dort gilt meine Einschätzung weiter oben: Ohne regulatorische Eingriffe der zuständigen Behörden geht das völlig ungebremst so weiter. Nur, dass staatliche Eingriffe in den Mobilfunkmarkt längst manifest sind. Sonst wären wir dort immer noch bei unbezahlbaren Tarifen, insbesondere im Roaming.

Ich habe meine Darstellung ganz bewusst einfach gehalten. So sind etwa die von mir pauschal als "Roaming-Anbieter" bezeichneten Beteiligten oft selbst kleine Ladenetz-Betreiber mit nur wenigen Ladepunkten regional. Ein ebenso grober, also stark vereinfachter Überblick über Beteiligte an öffentlichen Ladepunkten:

- blog.chargemap.com/de/akteure-offentlichen-ladesystem/

Lesenswerter Diskussions-Thread zum Thema B2B-Tarife:

- www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?f=103&t=89837

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 78031
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#789700
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 08.03.2024 09:40 - vor 3 Monaten, 2 Wochen  
Egon schrieb:
EnBW berechnet beim Nutzen seiner Ladepunkte durch Nicht-EnBW-Kunden (also durch Kunden von Roaming-Partnern) 84 Cent/kWh. Hat also jemand Zugang zu EnBW-Säulen mit dem Ladetarif eines anderen Anbieters, der beispielsweise 39 Cent/kWh berechnet, so legt dieser Anbieter für jede von seinen Kunden an EnBW-Ladepunkten geladene Kilowattstunde 45 Cent/kWh drauf.@Egon. Danke für Deine Ausführungen. Aber, dass ein Anbieter drauf legt, das glaube ich nicht. Kann dem Endkunden aber egal sein.

Wieder eine Aktion der Pfalzwerke:

Zitat:
Preisaktion zum Ad-hoc-Laden

Unsere Osteraktion findet an 123 Standorten statt.

An 100 Standorten laden Sie ad hoc zum günstigen Aktionspreis von 0,23 EUR/kWh.

An den restlichen 23 Standorten hat unser Osterhase für Sie Ostereier versteckt. Hier laden Sie ad hoc kostenlos.
- www.pfalzwerke.de/emobilitaet/preisaktionen
yarison
Beiträge: 8096
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#789703
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 08.03.2024 10:00 - vor 3 Monaten, 2 Wochen  
Zitat:
Einmal Akku voll für 10€? Bei Pfalzwerke bzw. 1.2.3 energie Ladesäulen- youtu.be/puZovlESXp4?feature=shared

Hat jemand Erfahrung mit EVDC?

PS: Ich finde kein Impressum auf der Webseite . Bin unsicher ob der Anbieter vertrauenswürdig ist.
yarison
Beiträge: 8096
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 08.03.2024 11:52 von yarison.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#792058
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 04.04.2024 16:11 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
EVplus schrieb:
Bei den Spritpreisen verfolgen wir jeden Cent Preiserhöhung. Wie ist es hier beim Autostrom?
Darüber schreiben wir in diesem Thread.

Preistransparenz ist beim Autostrom leider noch nicht vorhanden.
Das ist noch nicht einmal das Hauptproblem, sondern die völlig fehlende staatliche Regulierung gepaart mit einer kontraproduktiven praxisfremden Gesetzeslage. Es gibt dazu eine Menge Informationen, bitte hier nachlesen und gerne beteiligen.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 78031
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#792060
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 04.04.2024 16:43 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Ich hatte bevor ich das neue Thema eröffnen wollte nach "Autostrom" in der priusfreunde Suchmaske gesucht und auch geschaut, aber diesen thread hier nicht gefunden. Soviel zur Erklärung.

Manchmal bin ich halt leider zu "dumm" für die Tiefen des Internets und mein Gedächtnis zu kurz.

Als Priusfahrer ist der Strompreis unterwegs auch nicht so wichtig.
Kurz gesagt, preislich lohnt es sich nicht unterwegs zu laden. Der Strompreis pro kWh ist einfach zu teuer bei dem geringen Spritverbrauch eines Prius. Und besonders beim Prius Plug-in.

Bei Fastned Schweiz, kostet die kWh 0,59 CHF ungefähr 0,62 €. Bezahlbar angeblich direkt mit der Kreditkarte an der Ladesäule, was ich nicht ausprobiert habe, da der Prius nur AC Strom ""verdaut"...

Apfelwuhr Nord, Autobahn zwischen Chur und Landquart in der Schweiz wenn man aus den Skigebieten Davos, St. Moritz zurück Richtung Norden fährt.

Ich habe aber nichts mit den anderen "Geschichten" zu tun, wenn man Apfelwuhr bei Google angibt...
EVplus
Beiträge: 696
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.04.2024 16:51 von EVplus.
Prius 2 Plug-in Umbau enginer 4kWh bis Sept. 2012
Renault ZOE von 03/2013 bis 07/2015
Prius 3 Plug-in ab 07/2015
Prius 4 PHV ab 10/2023
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#792063
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 04.04.2024 19:02 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
yarison schrieb:
Zitat:
Einmal Akku voll für 10€? Bei Pfalzwerke bzw. 1.2.3 energie Ladesäulen- youtu.be/puZovlESXp4?feature=shared

Hat jemand Erfahrung mit EVDC?

Ich habe vor ein paar Tagen 55 kWh geladen. Der Preis laut App war 10 € für die Stunde.
Rechnung und Belastung der Kreditkarte war 2 Dollar ~ 1,87 € !?
RaiLan
Beiträge: 868
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.04.2024 20:22 von RaiLan.
Tesla Model 3 LR AWD, Rot
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#792293
Aw: Öffentlich Laden ohne Preiswucher 06.04.2024 22:22 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Der Fehler ist wohl aufgefallen und die Aktion beendet.
Die kWh kostet jetzt 0,83 €.
Bin gespannt, wie chaotisch die Abrechnung wird.
RaiLan
Beiträge: 868
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR AWD, Rot
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...89101112131415
Moderation: Egon, JoAHa, KSR1, Timico, Shar