Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

"...und wie weit kommen Sie damit?"
(1 Leser) (1) Besucher
priusfreunde.de befasst sich nicht nur mit den Hybriden des Toyota-Konzerns, sondern blickt gerne über den Tellerrand. In dieser Rubrik geht es um die Elektromobilität.
Zum Ende gehenSeite: 1...12131415161718...21
THEMA: "...und wie weit kommen Sie damit?"
*
#763682
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 25.04.2023 09:36 - vor 1 Jahr, 2 Monaten  
Ich fahre zwar im Winter auf 235/55R19 und im Sommer auf 255/45 R20, trotzdem sinkt mein Verbrauch im Sommer deutlich.

Durch die Kälte leidet der Akku ein wenig stärker, nimmt zu Beginn der Fahrt weniger Energie durch Rekuperation auf und die Heizung läuft zusätzlich (und verbraucht mehr als die Klimaanlage im Sommer). Da kommen bei mir so ca. 10% Mehrverbrauch im Winter bei raus.

Wahrscheinlich sind es sogar 2-3% mehr, aber die für den Verbrauch günstigeren/kleineren Winterreifen kompensieren das wieder auf ca. 10% im Durchschnitt. Die Reifenmarken kenne ich jetzt nicht auswendig, aber sowohl die Sommer- als auch die Winterreifen gehören zu den jeweiligen Top 3 der Testsieger ihrer Klasse und sind beide als verbrauchsarm eingestuft (der Sommerreifen als A, der Winterreifen als B ).

Aber ja, mit ungünstigen Reifengrößen und im Sommer einen Reifen mit deutlich schlechterer Effizienzklasse kann das durchaus auch anders ausgehen, wie man bei krouebi sieht. Aber "normalerweise" ist es ja eher anders rum, auch bei e-Autos.
ex_Fischer
Beiträge: 153
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 25.04.2023 09:42 von ex_Fischer.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#763686
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 25.04.2023 10:05 - vor 1 Jahr, 2 Monaten  
@Fischer:
Danke
für den umfangreichen, differenzierten Beitrag!

@krouebi:
Könnte es sein, das sich einfach die Elektronik nach Corona-Pause nicht so richtig ans Arbeiten gewöhnt hat? 12V Batterie ok? HV-Akku durch Standzeit geschädigt?

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33526
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 25.04.2023 10:06 von KSR1.Grund: Link ergänzt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#763724
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 25.04.2023 20:44 - vor 1 Jahr, 2 Monaten  
Klaus,

es konnte sein, dass der Akku einen Schaden hat. Eigentlich hoffe ich, dass die kaputt geht - das ist nämlich von der Garantie umfasst, schlechte leistung nicht. Auch wenn das Fahrzeug mit 100% SOC am Start nur 50 km weit kommt, ist das für Tesla in Ordnung - eine 70% Reichweitengarantie wie z.B. bei Tesla Model 3/Model Y gibt's bei mein Fahrzeug nicht.

12V-Batterie kann ausgeschlossen werden, da die im Herbst gewechselt wurde (übrigens eine absolute Sau-Arbeit, da man sehr, sehr leicht einen Kurzschluß verursachen kann). Schlechtes Design.

Nach ± 25.000 km nach Mitte September 2022 sollte die Elektronik sich wohl an die Arbeit wieder gewohnt haben, glaube ich?
krouebi
Beiträge: 3615
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Mit freundlichen Grüßen aus Luxembourg - ein kleines Stück Europa


Krouebi
: Tesla Model Y (2023) (2023-)
: Tesla Model X 90D (2017-2023) (Mai-Oktober in EU)
: Chevrolet Suburban LT (2000) (2020-)
: Geely Emgrand Premium (2022) (2022-) (November-April in PH)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766529
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 30.05.2023 22:31 - vor 1 Jahr  
Ich wollte gerade den Lidl-Parkplatz verlassen, als wortwörtlich die übliche Frage kam:

Entschuldigung, wie weit kommen Sie damit?

Meine Gegenfrage "Wohin wollen Sie denn?" sorgte schon mal für Irritation.

Der ältere Herr sprach mich an, weil "man ja langsam nicht mehr drum herum kommt sich damit zu befassen"

Wie immer folgte eine ausgiebiges Gespräch, welches trotzdem damit endete, dass er mir erklären wollte, dass sein alter, großer Diesel-Geländewagen (wenn ich richtig geschaut habe ein Nissan Patrol) mit "nur 5 Liter Verbrauch" "über 1.000 Kilometer am Stück fährt". Wunschtraum und Realität gehen manchmal scheinbar fließend in einander über.
ex_Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 8808
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 30.05.2023 22:33 von ex_Daihatsu-Fahrer.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766532
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 31.05.2023 06:41 - vor 1 Jahr  
Ich habe es selbst in meinem Freundes- Bekanntenkreis aufgegeben !
Es ist brotlose Kunst und man verschwendet nur Zeit .
Und die Meisten fahren nur ein bis zwei Mal pro Jahr längere Strecken . Sprich 400 km .
Ich habe einen älteren Bekanntenkreis.

Also , spar dir die Zeit , Grüße von Heinz !
heinz die speiche
Beiträge: 804
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
MB C 180 Cabrio KIA EV6
vorher Opel Mocca E ,
Opel Corsa E
Lexus RC 300 H
Lexus CT 200 H
Toyota Yaris HSD
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766552
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 31.05.2023 08:45 - vor 1 Jahr  
Da kommt man selbst in der eigenen "Family" nicht weit!
Also wie Heinz schon schrieb, Zeit und Nerven sparen und das E-Auto Fahren selber genießen...
Gerade jetzt bei den idealen Akku Temperaturen um +20°...

Gruß Martin
weinfux
Beiträge: 6012
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766561
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 31.05.2023 09:50 - vor 1 Jahr  
ellert_de
Beiträge: 2517
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR 18\" Deep Blue Metallic

Ich werde meinen Adblocker nicht abschalten und folge deshalb nicht jedem Link
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766603
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 31.05.2023 21:36 - vor 1 Jahr  
Hallöchen,

am Montag wurde mich die Frage auch (von unseren Nachbarn) gestellt - und wie immer habe ich etwas wage geantwortet: "Wir haben in eine Woche im Januar von Sonntag bis Sonntag knapp 4.300 km zurückgelegt" - was tatsächlich stimmt.

Kurz danach, etwas vor 20 Uhr, die 635 km Rückfahrt angetreten. Mit voller Akku. Der Blauwal schlägt uns zwei Ladestops vor, erst in Egerkingen (CH) und dann in Nancy (FR). Passt uns prinzipiell.

Um 22.55 Uhr in Egerkingen mit 11% SOC angekommen. Um die 97% SOC, die für Tesla notwendig wären, um in Metz anzukommen, haben wir 1:55 gebraucht.

Metz sollten wir mit 16% SOC erreichen - wir müßten, als wir noch 40 km entfernt 6% sahen, auf einen erreichbaren SuC, der auch um 3:30 morgens sicherer war. Dort standen wir dann 50 Minuten, um genügend Puffer-Ladung zu haben, falls wir in den allmorgendligen Grenzgänger-Stau geraten sollten.

Um 6 Uhr 15, nach 10½ Stunden unterwegs, wovon fast 3 an den SuC verbracht zu haben, waren wir dann zu Hause.

DAMIT überzeugt man keiner zur E-Mobilität, auch wenn das ganze, dank SC01, uns nichts gekostet hat.
krouebi
Beiträge: 3615
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Mit freundlichen Grüßen aus Luxembourg - ein kleines Stück Europa


Krouebi
: Tesla Model Y (2023) (2023-)
: Tesla Model X 90D (2017-2023) (Mai-Oktober in EU)
: Chevrolet Suburban LT (2000) (2020-)
: Geely Emgrand Premium (2022) (2022-) (November-April in PH)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766607
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 31.05.2023 22:12 - vor 1 Jahr  
Ich werde öfter mal auf dem Campingplatz nach der Reichweite meines Kuga PHEV angesprochen. Die Ernüchterung ist immer groß, wenn ich sage, dass diese mit dem Wohnwagen dran glatte 0km beträgt. Wenn ich dann noch gefragt werde, wie es so mit dem Laden auf dem Platz und in der Umgebung aussieht und warum ich denn mit dem Verbrenner vom Platz fahre (Akku leer...), habe ich wieder verlässlich Leute vom Kauf abgeschreckt.

Ein reines E-Auto als Zugfahrzeug habe ich bislang auch nicht gesehen, auch kein Wohnmobil. Meistens sind wir die einzigen auf dem Platz mit E-Kennzeichen und deswegen oftmals das Ziel neugieriger Fragen.
schrubber
Beiträge: 6436
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 31.05.2023 22:14 von schrubber.
Real men make twins!

Love ist: Staying together after trying to park the camper.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766609
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 31.05.2023 22:27 - vor 1 Jahr  
Ein reines E-Auto als Zugfahrzeug habe ich bislang auch nicht gesehen

Und deswegen gibt es keins? Ich hatte es wo anders bereits geschrieben, dass andere Menschen mit ihren E-Autos Wohnwagen ziehen.

auch kein Wohnmobil

Einfach mal Iridium googlen...
Oder hier schauen:
www.promobil.de/neuheiten/elektrische-ca...t-elektro-campervan/

habe ich wieder verlässlich Leute vom Kauf abgeschreckt.

Glückwunsch!

Hier wird oft geschrieben "nur weil es bei einigen BEV-Fahrern funktioniert, muss es nicht für andere funktionieren". Diese Blickrichtung kann man auch umdrehen, weswegen du deine schlechten Erfahrungen nicht als allgemeingültig verkaufen solltest. Ein PHEV ist eben kein vollwertiges BEV und bringt somit in der Beziehung mehr Probleme mit sich.
ex_Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 8808
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 31.05.2023 22:38 von ex_Daihatsu-Fahrer.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766613
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.06.2023 04:24 - vor 1 Jahr  
schrubber schrieb:
Ich werde öfter mal auf dem Campingplatz nach der Reichweite meines Kuga PHEV angesprochen. Die Ernüchterung ist immer groß, wenn ich sage, dass diese mit dem Wohnwagen dran glatte 0km beträgt. Wenn ich dann noch gefragt werde, wie es so mit dem Laden auf dem Platz und in der Umgebung aussieht und warum ich denn mit dem Verbrenner vom Platz fahre (Akku leer...), habe ich wieder verlässlich Leute vom Kauf abgeschreckt.

Ein reines E-Auto als Zugfahrzeug habe ich bislang auch nicht gesehen, auch kein Wohnmobil. Meistens sind wir die einzigen auf dem Platz mit E-Kennzeichen und deswegen oftmals das Ziel neugieriger Fragen.


Das Kennzeichen vermag etwas darzustellen was es eben kaum ist. Zumindest nicht in dieser Art der Anwendung. Allerdings die Frage ob es tatsächlich NULL km Reichweite beim PlugIn Hybrid ist.
Arbeitet das System beim Ford so anders? Mein Nachbar mit Plug In (allerdings RAV4) fährt durchaus auch mit Anhänger (kein Wohnwagen, aber dennoch nah dran an 1.5t) doch einige Kilometer elektrisch.

Und beim Hybrid ist die Verwunderung genau umgekehrt.
Man kommt an und rollt meist elektrisch lautlos zum Stellplatz, stellt alles auf. Natürlich elektrisch. Und man fährt auch je nach Ladestand elektrisch vom Platz.
Angesprochen wird man da auch. Die Ausgangsfrage wie weit ist ernüchternd zu beantworten. 2km sorgt für erschrecken. Ich erkläre dann immer das ich rund 3l weniger als mit Benziner verbrauche und das es beim Hybrid nicht entscheidend ist wie weit man kommt, sondern wie oft man diese Energie nutzen kann. Und bei realer Nutzung von rund 50% der Strecke (die Angabe der Zeit verwirrt und wird von herkömmlichen Fahrzeugbesitzern nicht verstanden, obwohl Zeit und Weg völlig verschiedene Dinge sind) sagt das schon was aus.
ex_TF104
Beiträge: 6999
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766616
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.06.2023 06:35 - vor 1 Jahr  
Ford verbietet im Handbuch den elektrischen Betrieb. Der E-Motor hat ja auch "nur" 120PS. Im Normalmodus, den man dann nutzen soll, erkennt er den Wohnwagen und schaltet dann den Benziner zu.

Ich bin mir nicht sicher, ob dein Nachbar das Handbuch seines RAV gelesen hat
schrubber
Beiträge: 6436
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.06.2023 06:35 von schrubber.
Real men make twins!

Love ist: Staying together after trying to park the camper.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766617
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.06.2023 06:38 - vor 1 Jahr  
Ich rate Leuten von Wohnmobilen und Wohnwagen ab, aber wer soviel Geduld und Geld dafür hat, sollte auch mit einem BEV klar kommen.
gcf
Beiträge: 11155
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR-AWD seit 03/2019 | Erdwärmepumpe, 2.4kWp PV für Haus- und Ladestrom Dekarbonisierung: 100% (mit Kompensation durch grüne Invests)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766618
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.06.2023 06:44 - vor 1 Jahr  
Na ich weiß nicht. Früher hat das Zugfahrzeug ungefähr das eineinhalbfache des Wohnwagens (ca.20k€) gekostet. Heute das drei-bis fünffache und mehr, wenn es ein BEV sein soll. Das sind schon ganz andere Dimensionen. Und dann haste noch den Ärger mit dem Laden alle 200km an der Backe, was du auf den meisten Plätzen weder kannst noch darfst und wenn, mit 90ct die kWh teuer bezahlen musst.
schrubber
Beiträge: 6436
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.06.2023 06:48 von schrubber.
Real men make twins!

Love ist: Staying together after trying to park the camper.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#766619
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.06.2023 07:20 - vor 1 Jahr  
krouebi schrieb:
Um 22.55 Uhr in Egerkingen mit 11% SOC angekommen. Um die 97% SOC, die für Tesla notwendig wären, um in Metz anzukommen, haben wir 1:55 gebraucht.
Verständnisfrage eines interessierten Laien: Du bist also von Nord-Italien nach Luxemburg gefahren, vermute ich. Gibt es tatsächlich auf Deinem Weg keinen HPC vorher, die das doch recht lahme Laden des 90D über 60% und gar über 90% vermeiden könnten? Fast 2 Stunden Ladezeit, das fällt für mich in die Kategorie "unzumutbar". Wobei das besser in "Ladeerfahrungen" passt.
Für Anhänger haben wir glaube auch einen eigenen Thread. Letzten Samstag kam mir ein Tesla mit einem großen Hänger entgegen. Model X, aber auch Y, ziehen wohl einiges. Und sehen dabei mitunter zierlich aus, so auch in diesem Fall.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33526
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...12131415161718...21
Moderation: Egon, JoAHa, KSR1, Timico, Shar