Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Umbruch in der Autobranche
(1 Leser) (1) Besucher
Umwelt-Themen, Vergleich von Antriebstechniken etc.
Zum Ende gehenSeite: 1...979899100101102103...105
THEMA: Umbruch in der Autobranche
*
#793980
Aw: Umbruch in der Autobranche 24.04.2024 08:54 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Zitat:
Westeuropa
E-Auto und Hybride: Deutschlands Schwäche zieht Europa ins Minus

Der Marktanteil von Autos mit alternativen Antrieben in Westeuropa schrumpft im ersten Quartal. Das hat vor allem einen Grund: Das Zulassungsminus bei E-Autos in Deutschland.

Im ersten Quartal 2024 sind in Westeuropa 1,56 Millionen Autos mit alternativen Antrieben – vollelektrisch und alle Hybridvariationen neu zugelassen worden. Das entspricht einem Anstieg um 13 Prozent und einem Marktanteil von 51,3 Prozent. Allerdings sorgt Deutschland mit einem besonders starken Minus bei E-Autos dafür, dass der Marktanteil alternativer Antriebe an den Neuzulassungen wieder sinkt – erstmals seit 2022.
- www.automobilwoche.de/autohersteller/ace...nd-den-letzten-platz (Paywall, aber interessante Grafik)

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 78322
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#793981
Aw: Umbruch in der Autobranche 24.04.2024 08:54 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Zitat:
Wegen Sparprogramm
Volkswagen zahlt Mitarbeitern bis zu 450.000 Euro Abfindung

VW will über Aufhebungsverträge Personal in der Verwaltung abbauen. Schnellentschlossenen winken 50.000 Euro extra.
- www.spiegel.de/wirtschaft/volkswagen-vw-...7e-8858-ae25ee2754d7

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 78322
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#793985
Aw: Umbruch in der Autobranche 24.04.2024 09:11 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
"Bis zu" und nicht zu vergessen brutto. So eine Maßnahme gab es bei uns auch mal. Selbst wer für den Maximalbetrag "qualifiziert" ist, kann bzw. sollte am Ende nur mit 60-70% rechnen, die tatsächlich auf dem eigenen Konto landen.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33986
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#793992
Aw: Umbruch in der Autobranche 24.04.2024 10:24 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Sehr guter Punkt, und Schnell-Entschlossenen könnten da dooof in die Röhre schauen. Steuerlich viel besser wäre eine Streckung der Auszahlung auf etliche Jahre, ideal ein Teilarbeitszeit Abkommen.
Ich habe es auch mal zu spüren bekommen. Ein Mitgeh Bonus (was anderes blieb mir auch nicht übrig) für einen Umzug bei einer Standortaufgabe zugunsten eines überlebenden Standortes. Das galt dann vor der Einkommenssteuer als ein tolles Jahreseinkommen. Progression, Steuerklasse++ etc. schlugen voll zu, und von 10.000€ wurden faktisch nur 6.000 oder weniger überwiesen. So aus der Erinnerung. Seit dem bin ich gegen einmalige "Abfindungen" und "Boni" beui Freiwilliger Aufgabe gefeit.

Ist natürlich was anderes, wenn man leicht einen neuen Job im Wohnumfeld bekommen kann. Aber "Verwaltung"...?
cirr_s
Beiträge: 8899
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 24.04.2024 10:25 von cirr_s.
Prius-2 SOL / 2008 (FL)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#794036
Aw: Umbruch in der Autobranche 25.04.2024 08:38 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Volvo im ersten Quartal 2024: Elektroautos sind Wachstumstreiber
[...]
Eine starke Leistung in Europa und den USA trug Volvo zufolge stark zum Umsatzwachstum bei. In elf Märkten, darunter in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Kanada und der Türkei verzeichnete das Unternehmen neue Umsatzrekorde für ein erstes Quartal.

www.elektroauto-news.net/news/volvo-e-auto-absatz-wachstum

Und das von mir Hervorgehobene ganz ohne staatliche Zahlungen, im ersten Quartal ohne Förderung.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33986
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#794481
Aw: Umbruch in der Autobranche 01.05.2024 05:45 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
VDE-Studie: „E-Mobilität ist Bewährungsprobe für den Autostandort Deutschland“
Der Verband Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) hat untersucht, wie gut die deutsche Automobilindustrie für den Übergang zur Elektromobilität gewappnet ist. Fachkräftemangel und geringe Produktivitätssprünge sind demnach die größten Probleme, „den Massenmarkt trifft es am härtesten – wenn es so weiter geht, kommen preiswerte E-Autos bis 2035 hauptsächlich aus China“, so die Studienautoren. Die Industrie fordert planbare Rahmenbedingungen.

ecomento.de/2024/04/30/vde-studie-e-mobi...tandort-deutschland/

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33986
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#794519
Aw: Umbruch in der Autobranche 01.05.2024 12:45 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Zitat:
Mobilitätsmonitor 2024
Deutsche bewerten Infrastruktur und E-Mobilität kritisch

Die Deutschen halten Anstrengungen im Klimaschutz weiterhin für wichtig. Die Einschätzung, dass Maßnahmen im Energie- und Mobilitätssektor einen Beitrag zur Verringerung der Klimabelastung leisten können, teilen heute aber weniger Menschen als noch in den Vorjahren. Das zeigt der „Mobilitätsmonitor 2024“, eine repräsentative Allensbach-Umfrage im Auftrag der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech). Die Elektromobilität kämpft laut Studie nach wie vor mit Vorbehalten: Nur 17 Prozent der Befragten ziehen in Erwägung, sich ein E-Auto anzuschaffen – ein neuer Tiefstwert.
- ecomento.de/2024/04/30/mobilitaetsmonito...mobilitaet-kritisch/
- www.n-tv.de/politik/Auf-eine-Ladesaeule-...article24908167.html


Zur Erinnerung:
Zukunftsforscher Thomsen hat in seinem vielbeachteten Vortrag im September 2013 auf der "Motor und Umwelt"-Konferenz in Graz folgendes prognostiziert:

  • Mitte 2014 Batteriepreis < 120 US$/kWh und 2400 Lade-/Entladezyklen
  • 2015 Mehr als 5% BEV-Anteil der Neuzulassungen in Nordamerika, China, Japan, USA, Europa
  • 2016 Massiver Rückgang der Nachfrage nach Verbrenner-Fahrzeugen
  • 2017 Gebrauchte Verbrenner-Fahrzeuge sind nahezu unverkäuflich
  • 2017 Letzte Hybridfahrzuge im Angebot
  • 2017 Ende der Formel 1, letzte Rennsaison
  • 2018 Hybride nur noch als Range Extender
  • 2018 Keine Verbrenner mehr in Stadtbussen

Ja also - das war wohl nix.

Andererseits ist exponentielles Wachstum ganz typisch für disruptive Technologien. Die Kurve verläuft nur sehr viel länger viel flacher, als die Optimisten glaubten - bei diesem Ausmaß an professioneller wie auch emotionaler Gegenwehr ist das aber nicht anders zu erwarten. Hinter dem Link disruptive Technologien verbirgt sich ein Wikipedia-Eintrag, dessen Beispiel (SSD-Speicher) überraschend gut zum Thema E-Mobilität passt. Das letzte Wort ist noch lange nicht gesprochen.

Die Elektromobilität wird auf so vielen Ebenen und von allen Seiten derart massiv bekämpft, dass es ein Wunder ist, wie weit wir damit schon gekommen sind. Zu den Gegenmaßnahmen zählen unter anderem das regelmäßige Füttern der Medien mit Themen wie synthetischen Kraftstoffen, stets in Kürze bevorstehenden Durchbrüchen aller Art, den Kobalt-Kindern, zukünftigen Wunder-Akkus und vielem anderen. Zweck von all dem ist es, Verunsicherung zu schaffen und damit die Kundschaft zum weiteren Abwarten zu bewegen, so lange es nur geht. Das funktioniert bislang sehr gut - das hat es ja auch beim HSD mehr als 15 Jahre lang.

Hinzu kommen eine ganze Kette von Fehlentscheidungen minderbegabter Politiker, die gerne so tun als ob, tatsächlich aber Schiss vor zielführenden Entscheidungen haben. Nicht zu vergessen das ausgeprägte Beharrungsvermögen von uns Menschen: Die meisten bevorzugen im Grunde ihres Herzens, dass alles so bleibt, wie es ist.

Ich bleibe weiterhin bei meiner Einschätzung: Weltweit betrachtet wird der Verbrennungsmotor noch lange, lange die Hauptrolle spielen. Sehr viel länger als alle optimistischen Prognosen.

Letztlich wird sich der vollelektrische Antrieb aufgrund seiner vielen handfesten Vorteile durchsetzen, mit Ausnahme spezieller Anwendungsgebiete und Regionen. Dazu beitragen wird die beeindruckende Palette der Nachteile von Verbrennungsmotoren und der Verwendung von Mineralöl-basierten Treibstoffen - mit allem, was damit zusammenhängt.

Darauf wetten, dass das schon sehr bald passieren wird, würde ich nicht. Also nicht bei diesem Ausmaß an Widerstand. Das hat der Zukunftsforscher Thomsen schon 2013 völlig unterschätzt.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 78322
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 05.05.2024 11:40 von Egon.Grund: Text ergänzt.
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#794810
Aw: Umbruch in der Autobranche 05.05.2024 07:30 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Audi mit Verbrennern im Minus, mit E-Autos im Plus
„Für den Audi Konzern ist 2024 ein anspruchsvolles Jahr“, leitet der Autohersteller seine Mitteilung zu den aktuellen Geschäftszahlen des ersten Quartals 2024 ein. Das herausfordernde Marktumfeld und Lieferengpässe, vor allem bei V6- und V8-Motoren, haben sich demnach insbesondere im ersten Quartal des Jahres auf das Operative Ergebnis ausgewirkt. Zudem habe das Unternehmen zahlreiche Produktanläufe zu stemmen.
[...]
Nur Europa schwächelt bei E-Autos

www.elektroauto-news.net/news/audi-absatz-verbrenner-e-autos

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33986
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#794838
Aw: Umbruch in der Autobranche 05.05.2024 12:31 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Zitat:
Europas Autohersteller starten mit massiven Gewinnverlusten ins Jahr

Die europäischen Autobauer lieferten im ersten Quartal weniger Autos aus, machten weniger Umsatz und büßten bis zu 30 Prozent Gewinn ein. Die Probleme lassen sich laut Autoexperten Dudenhöffer auf ein Land reduzieren: China.
- www.diepresse.com/18431737/europas-autoh...nnverlusten-ins-jahr

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 78322
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#794971
Aw: Umbruch in der Autobranche 06.05.2024 16:24 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Deutschland hat 58 % mehr Elektroautos im Jahr 2023 exportiert als 2022
Der Außenhandel mit Elektroautos gewinnt zunehmend an Bedeutung, vor allem die Exporte haben deutlich zugelegt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden im Jahr 2023 rund 786.000 Pkw, die ausschließlich mit Elektromotor betrieben werden, im Wert von 36,0 Milliarden Euro exportiert. Damit hatte rund jeder vierte aus Deutschland exportierte Neuwagen einen reinen Elektroantrieb.

ecomento.de/2024/05/06/deutschland-hat-5...exportiert-als-2022/

Deutschland bleibt auch im Elektro-Zeitalter eher Export- als Importnation
Rund 786.000 Elektroautos wurden im Jahr 2023 aus Deutschland exportiert, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Vor allem in die Niederlande, UK und Belgien. Dem stehen 446.000 nach Deutschland eingeführte Elektroautos gegenüber - vor allem aus China, Südkorea und Tschechien.

www.electrive.net/2024/05/06/deutschland...rt-als-importnation/

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33986
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#794998
Aw: Umbruch in der Autobranche 06.05.2024 22:47 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Passt doch?

Und sicher auch kein Fehler, dass man vor lauter E-uphorie nicht verlernt, Verbrenner zu bauen.
Smoothie
Beiträge: 4450
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
+ --- P4 Plugin 08/2018 (VFL) ---
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#795015
Aw: Umbruch in der Autobranche 07.05.2024 08:42 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Ich weiß nicht, was hier so richtig passt, wenn 3/4 der Exporte nach wie vor Verbrenner sind und deren Zahl die nächsten Jahre unweigerlich sinken wird.

Da wird man erst zeigen müssen, dass man die Anzahl der BEVs im selben Maße steigern kann, wie die Verbrenner abnehmen. Das geht vielleicht noch wenige Jahre gut und was dann?

Da kann alles weiterhelfen, aber eine Expertise im Verbrennerbau gewiss nicht, bzw. max. mittelfristig, also in einem Zeitbereich, für den nennenswerte weitere Investitionen in den Verbrennerbau rausgeschmissenes Geld sind.

Massive Investitionen in die Entwicklung bezahlbarer BEVs sind vor allem gefragt, nicht zuletzt, um den neuen außereuropäischen Playern (allen voran aus China) aufzuzeigen, wir haben verstanden und geben nicht kampflos auf.

Wenn natürlich ein BEV-Entwicklungs-Chef wieder rückwärts aus der Tür rausgeht, wenn er dem CEO erklären will, dass man einen ansehnlichen Teil des Konzerngewinns für die Entwicklung günstigerer BEVs in die Hand nehmen muss, wird man noch ein paar Jahre im höherpreisigen Segment den Rahm abschöpfen können und das war es dann auch.

eppf
eppf
Beiträge: 16028
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#795343
Aw: Umbruch in der Autobranche 11.05.2024 16:40 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
BEM fordert von der Politik konsequente Förderung der E-Mobilität
Der Bundesverband eMobilität (BEM) fordert die Politik auf, die notwendigen Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität inklusive der Ladeinfrastruktur „entschlossen voranzutreiben“. Nur durch eine konsequente Entfaltung politischer Lenkungswirkung „können wir die Herausforderungen der Zukunft meistern und eine nachhaltige Mobilität sicherstellen, die zugleich Arbeitsplätze schafft, die Wertschöpfung steigert, den Wohlstand fördert und die Umwelt schützt“, so der Verband.
[...]
Insbesondere das FDP-geführte Verkehrsministerium unter Volker Wissing trage mit seiner Blockadehaltung in Bezug auf das Tempolimit, seiner „E-Fuel- und Wasserstoffträumerei“ und der Abkopplung seiner Sektoren „massiv“ dazu bei, die Klima- und Umweltziele nicht zu erreichen sowie den Technologiestandort Deutschland im internationalen Vergleich „vor die Wand zu fahren“.

ecomento.de/2024/05/09/bem-fordert-von-d...ng-der-e-mobilitaet/

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33986
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#795427
Aw: Umbruch in der Autobranche 12.05.2024 18:09 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Zitat:
Dudenhöffer: „Um 2030 werden Elektroautos günstiger sein als Verbrenner“
Auto-Experte sagt weitere Technologiesprünge voraus – Kaufinteressierte sollten „noch ein paar Jahre abwarten“

Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer erwartet bald rasant sinkende Preise für batteriebetriebene Pkw. „Meine Prognose: Um das Jahr 2030 werden Elektroautos günstiger sein als Verbrenner!“, sagte der Ökonom im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ). Grund sei vor allem die rasante Entwicklung in China, wo auch Batterien längst auf Masse produziert würden. „Und in zwei, drei Jahren werden deutlich leichtere Feststoffbatterien den nächsten Technologieschub bringen und das Laden schneller machen.“
- www.magdeburg-klickt.de/dudenhoeffer-um-...paar-jahre-abwarten/

Das habe ich alles schon einmal gelesen, vor ziemlich genau 20 Jahren. Damals ging es um Hybrid-Autos - nämlich den Prius 2 - und Diesel.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 78322
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#795429
Aw: Umbruch in der Autobranche 12.05.2024 18:11 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Langsam aber sicher finde ich F. Dudenhöffer unerträglich.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 33986
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...979899100101102103...105
Moderation: JoAHa, KSR1, Timico, Shar